Artikel


Qualität des Taubenfutters (Frederik Wolf)

Freitag, 5. April 2019
"Die Qualität eines Futters wird nicht nur durch seine Zusammensetzung, sondern auch durch die Rohstoffqualität der einzelnen Körner bestimmt. Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass die Körner nicht mit Öl behandelt worden sind, um im Sack besonders ansprechend auszusehen. Mit Öl behandeltes Futter wird schnell ranzig und ist deshalb nicht zu empfehlen.

Eine Powerfrau im Brieftaubensport (Lena von der Becke)

Dienstag, 2. Oktober 2018
Wenn man einen Blick in die Preislisten macht, oder sich die Mitglieder in den RV’en anschaut, fällt eine Sache ganz besonders auf. Männer, Männer, Männer! Doch heute möchte ich Ihnen und euch eine ganz besondere Frau vorstellen, die dem Brieftaubensport neue Impulse gibt ... Jennifer Thier aus Nordhorn - Frensdorf ist 32 Jahre alt. Mit ihrem Mann Daniel und ihren Kindern Marcel und Marina reist sie unter dem Namen Team Thier in der RV Nordhorn, RegV. 410.

Der Einfluss von Masse und Wind (Toni van Ravenstein)

Donnerstag, 17. Mai 2018
Es ist Samstag, der 6. August 2016. Morgens um 7.30 Uhr fallen in Bourges die Klappen für ca. 45.500 Tauben zum alljährlichen belgischen nationalen Klassiker für Jungtauben

Hygiene im Taubenschlag (Frederik Wolf)

Mittwoch, 21. März 2018
Wenn man von Hygiene im Taubenschlag spricht, muss man die Hygiene im Allgemeinen etwas differenzierter betrachten. Man sollte die allgemeine Sauberkeit im Schlag sowie die Trinkwasser- und Futterhygiene unterscheiden. Was die Trinkwasser- und Futterhygiene angeht, darf man keine Abstriche machen. das soll heißen: Entweder man wechselt täglich das Trinkwasser oder man säuert es an.

Oudere berichten

Borker Rhonfried PigeonPixels Youtube Elitepigeons Team Kosner Robert Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Letzte Gebote

Keine Gebote

Behandelt ihr eure Reisetauben vor der Saison mit einem Antibiotikum gegen Erkrankungen der oberen Luftwege?

Stand nach 51 Abstimmungen:

Nein, das mache ich niemals. (20) 39%
Ja, auch ohne Diagnose durch den Tierarzt. (12) 24%
Ja, aber nur nach Diagnose durch den Tierarzt. (19) 37%

Archiv